Viszerale Osteopathie

Viszerale Osteopathie

Hierbei werden die inneren Organe erfühlt und ertastet. Durch jeden Atemzug wird nicht nur die Lunge und das Zwerchfell bewegt, sondern auch die inneren Organe wie z. B. Leber, Magen und der Darm. Auch sie werden durch das Auf- und Abbewegen des Brustkorbes verschoben. Durch Unfälle, Operationen andere Krankheiten sind die Organe in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt.

Durch Stress, Anspannung, Stürze, Operationen im Bauch und damit verbundene Narben, sind diese Bewegungen nicht mehr gleichmäßig und behindern die normale Bewegung der einzelnen Organe. Sie „drücken“ z. B. auf die Wirbelsäule und wir merken es durch eine Bewegungseinschränkung oder Schmerzen im Rücken.

Diese Blockaden der inneren Organe werden  durch Tests über die Arme oder Beine aufgesucht und bearbeitet.